Grammophon


zu den Projekten

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

nach oben

zu den Projekten

Startseite
 

(zur Bildbeschreibung mit Mauszeiger auf Foto)

So wurde das Grammophon erworben.

Die Filzauflage  ist so nicht brauchbar.    Die Lautstärke wird mit den Türen geregelt.

In der Werkstatt  zeigt sich der Defekt am Federwerk.  Gut zu sehen ist der Schalltrichter.  Inspektion des Laufwerkmotor.

Arbeit am Motor.  Wolfgang an seiner liebsten Maschine.  Die Nadeldose wird vom Rost befreit.

Ein Bandschleifer hilft auch gegen rostige Oberflächen.  Neu anfertigen einer Schraube. Gott sei dank mit metrischem Gewinde.  Sieht die neue Samtauflage nicht schick aus?

Montage einer neuen Feder am Fliehkraftregler.  Probelauf des Motors.   Stanzen eines Gummipuffers.

Endmontage.  Der Motor wird befestigt.  Das Gestänge der  Geschwindigkeitsregelung muss justiert werden damit der Einstellbereich stimmt.

Jetzt spielt er wieder !              Blick auf die aufwändig aufgearbeitete Schalldose.

Dank Wolfgang seiner Hilfe haben wir
das Grammophon wieder zum Laufen gebracht.